Das Jahr 2011

Rückblick auf das Buchholz – Treffen in Annaberg - Buchholz

anlässlich des 20-jährigen Vereinsjubiläums

Nachfolgend die Einladung und das Programm des 12 Europaweiten Buchholz – Treffens vom 27. bis 29. Mai 2011

 

 

Programm

Freitag, 27.05.2011 bis

16:00 Uhr Anreise und Quartierbezug
17:00 Uhr Mitgliederversammlung
18:30 Uhr Bustransfer nach Hermannsdorf; gemeinsames Abendessen im „Sächsischen Hof“
anschließend Musik und Tanz mit den

„Pöhlbach Musikanten“

gegen 00:30 Uhr Rückfahrt zu den Quartieren

Samstag, 28.05.2011
09:45 Uhr Abfahrt der Busse 
ab Parkplatz Frohnauer Hammer und ab Buchholzer Löwe
10:00 Uhr Besichtigung der „Manufaktur der Träume“;
Ausstellung im Kulturhaus „Erzhammer“ anschließend bis 13:00 Uhr Zeit zur freien Verfügung
13:00 Uhr gemeinsame Busfahrt;
Besichtigung von Sehenswürdigkeiten unseres Erzgebirges:Klein – Erzgebirge, Waschleite u. Greifensteingebiet
ab 17:30 Uhr erzgebirgische Musikweisen Quintett des Bergmusikkorps
18:00 Uhr Feierstunde anlässlich des

20-jährigen Vereinsbestehens

19:00 Uhr Abendessen und danach gemütliches Beisammensein mit Musik von der

Disco Klimperkiste“

Sonntag, 29.05 09:15 Uhr Treffpunkt: kleine Wendeschleife unterhalb der Katharinenkirche

Einweihung des Gedenksteins

- mit dem Quintett des Bergmusikkorps -

10:00 Uhr Gottesdienst; alternativ: geführte Wanderung durch Buchholz

Anschließend Verabschiedung der abreisenden Gäste!
Für die verbleibenden Gäste gegen
17:00 Uhr Schauschmieden im Frohnauer Hammer

anschließend: Gemeinsames Abendessen im

Restaurant „Frohnauer Hammer“

Ich wünsche allen Teilnehmern eine gute, unfallfreie Anreise und einen erlebnisreichen Aufenthalt bei uns hier in Annaberg – Buchholz.

 

 

Rückblick

 

Donnerstag

Für die bereits angereisten Gäste fand im Vorfeld des Buchholz – Treffen eine Stadtführung durch Annaberg mit den beiden Nachtwächter, Rainer und Dieter, statt. Eine trotz eines schweren Gewitters sehr interessante Führung.

 

 

 

 

Freitag

Um 17:00 Uhr beginnt die Mitgliederversammlung des Freundschafts- und Förderkreises Buchholz Europa e.V.. Nach der Begrüßung durch Fredi Petzold und Rudi Wieckhorst werden die Regularien abgearbeitet. Pünktlich um 18:20 Uhr endet die Versammlung und um 18:30 Uhr treffen sich alle Buchholzerinnen und 


Buchholzer vor der Silberlandhalle und besteigen die Busse nach Hermannsdorf zum
„Sächsischen Hof“

Nach dem Willkommensgruß durch Fredi Petzold begrüßt auch der Präsident des Freundschafts- und Förderkreises Buchholz Europa e.V. alle Gäste und wünscht der gesamten Veranstaltung einen guten Verlauf. Nach dem kalt/ warmen Buffet unterhalten die „Pöhlbach Musikanten“ die Gäste. Dazwischen bringen die Akteure des Buchholzer Karnevalsverein einige gekonnte Vorführungen. Mit Tanz geht es dann weiter. Leider endet der Abend schon kurz nach Mitternacht.

Wir müssen alle zurück in unsere Quartiere, am Samstag erwartet uns ein volles Programm.

Samstag

Um 09:45 Uhr holen uns die Busse wieder vor der Silberlandhalle ab und bringen uns nach Annaberg auf den Marktplatz. Von dort geht es zum Kulturhaus „Erzhammer“. Wir besichtigen die Ausstellung „Manufaktur der Träume“.

 

 

Die Sammlung von Frau Dr. Erika Pohl – Ströher umfasst ca. 1000 Exponate aus über vier Jahrhunderten. Die „Manufaktur der Träume“ haben in den 7 Monaten seit der Eröffnung bereits mehr als 50.000 Besucher gesehen.

Es ist für alle eine tolles Erlebnis.
 

Um 13:00 Uhr stehen die Busse bereit zur großen Besichtigungsfahrt. Die Fahrt führt uns durchs Erzgebirge zum „Heimateck“ an der Waschleite. Hier können wir alle Sehenswürdigkeiten des Erzgebirges in Miniatur bewundern.

 

Das Fichtelberghaus >>>>>>>>>>>>>>

 

Weiter geht die Fahrt durch Erzgebirge ins Greifen- steingebiet. Vor imposanter Kulisse, mit 7 hoch aufragenden Felsformationen, wurde hier eine der bekanntesten Freilichtbühnen Sachsens geschaffen. Gegen 17:00 Uhr kehren wir wieder nach Annaberg – Buchholz zurück. Gerade noch rechtzeitig um uns für die Jubiläumsfeier frisch zu machen.

18:00 Uhr ist Treffpunkt im Parkhotel „Waldschlößchen“ zur Feierstunde anlässlich des

20-jährigen Bestehens des Freundschafts- und Förderkreises Buchholz Europa e.V. .

Fredi Petzold begrüßt alle Gäste und besonders die Oberbürgermeisterin der Stadt Annaberg – Buchholz, Frau Barbara Klepsch. Er bedankt sich nochmals bei allen Sponsoren und dankt auch der Oberbürgermeisterin für Ihre Unterstützung.

 

Danach übergeben die Buchholzerinnen und Buchholzer aus Buchholz/ Waldkirch die Wandertafel an Fredi Petzold als Vertreter von Annaberg – Buchholz, Frau Kleeb sagt dazu, dass sie in Buchholz/ Waldkirch die Tafel in der Zeit lieb gewonnen hätten und auch einen Kosenamen dafür vergeben hätten. Die Tafel hieß dort nur noch das „Speckbrettl“. Nun übergibt die Abordnung aus Buchholz/ Waldkirch noch einen Präsentkorb an Fredi und Karin Petzold als kleines Dankeschön für die Einladung nach Annaberg – Buchholz.

Fredi Petzold bedankt für das Geschenk und sagt, dass er sich besonders darüber freut, dass die Wandertafel nunmehr nach Annaberg – Buchholz, an ihren Ausgangsort, zurück gekehrt sei.

Nun ergreift die Oberbürgermeister, Frau Klepsch, das Wort. Sie begrüßt alle angereisten Buchholzerinnen und 

Buchholzer in Ihrer Stadt und stellt Ihre Stadt vor. Besonders erwähnt Sie, dass derzeit ein Antrag läuft, dass die Altstadt von Annaberg – Buchholz ins UNESCO – Weltkulturerbeprogramm aufgenommen werden soll. Sie berichtet anschließend stolz von der neuen Ausstellung, der „Manufaktur der Träume“, die als Leihgabe für 25 Jahre nach Annaberg – Buchholz gekommen ist. Danach verteilt die OB noch ein Begrüßungsgeschenk an alle angereisten Buchholz Orte.
Eine Buche zum Pflanzen und ein gedrechseltes Buchenblatt mit der Jahreszahl 2011. 

Rudi Wieckhorst bedankt sich bei der OB und bittet dann Karin und Fredi Petzold nach vorne.
Er überreicht ihnen als Dankeschön einen Präsentkorb mit Präsenten aller teilnehmenden Buchholzer Orte.

Nun liest Klaus Doerks eine Grußbotschaft des OB von Pritzwalk vor und übergibt von ihm ein kleines Geschenk an Karin Petzold und an den Schriftführer Helmut Mai.
Danach trägt Rudi Wieckhorst, der Präsident des Freundschafts- und Förderkreis Buchholz Europa e.V..
eine Laudatio anlässlich
des 20-jährigen Vereinsjubiläum vor. Er spannt dabei den Bogen von 1991 bis zum Jahre 2011.
Nach der Beendigung der Rede wünscht er allen Anwesenden noch einen schönen Abend.
Nach dem gemeinsamen Abendessen geht das Programm mit Musik, „Disco Klimperkiste“ und Unterhaltung durch den Buchholzer Karnevalsverein bis nach Mitternacht weiter.

 

 

 

 

Sonntag

Um 09:15 Uhr findet die Einweihung des Gedenksteins an der kleinen Wendeschleife unterhalb der Katharinenkirche in Buchholz statt. Dazu spielt das Quintett des Bergmusikkorps. Alle Redner erinnern an die Gründung des Vereins vor 20 Jahren in Buchholz in der Nordheide und sagen, dass das Treffen anlässlich des Jubiläums ein großer Erfolg war.

Rudi Wieckhorst, der Präsident des Freundschafts- und Förderkreises Buchholz Europa e.V., bedankt sich nochmals für die Einladung und sagt Dank für die wirkliche tolle Organisation des Treffen.
Danach schließt sich entweder der Kirchgang oder eine geführte Wanderung durch Buchholz an. Viele Gäste, die die „oberen Etagen“ von Buchholz noch nicht kennen, sind von dem steilen Anstieg überrascht. Die Führung, mit der Besichtigung des „Stadtfelsens“ und dem Gelände rund um die „Wismut – Halden“ ist sehr interessant. Zum Abschluss werden die Teilnehmer noch zu einem kleinen Umtrunk bei Achim und Petra eingeladen.

 

Zusatzprogramm für die Gäste, die erst später abreisen:

Um 17:00 Uhr treffen sich die noch dagebliebenen Gäste im Frohnauer Hammer. Dort erleben wir das Schau- schmieden mit dem Schmiedegesellenfrühstück und anschließend wird gemeinsam das Abendessen im Restaurant „Herrenhaus Frohnauer Hammer“ eingenommen

 

 

 

 

 

Ein rundum gelungenes Treffen geht zu Ende.

 

                                                                                                                          ZURÜCK

 

 

Go to top