Das Jahr 2010

Rückblick auf das Buchholz – Treffen in Buchholz/ Waldkirch

Nachfolgend die Einladung und das Programm des 11 Europaweiten Buchholz – Treffens vom 11. bis 13. Juni 2010

 

Rückblick

 

Freitag

Um 19:00 Uhr beginnt die Eröffnungsfeier anlässlich des 11. Europaweiten Buchholz – Treffen mit einem Sektempfang im Foyer der Festhalle. Bedient werden die Gäste von drei ausgesucht hübschen „Schwarzwaldmädel“ in der traditionellen Tracht. Gegen 19.30 Uhr sind alle Gäste eingetroffen und so kann die Ortsvorsteherin, Frau Fränzi Kleeb, das 11. Europaweite Buchholz – Treffen eröffnen. Sie begrüßt alle angereisten Buchholzerinnen und Buchholzer und natürlich auch die Gäste aus Buchholz/ Waldkirch und den Oberbürgermeister der Stadt Waldkirch, Herrn Richard Leibinger, und wünscht allen einige angenehme schöne Tage in Buchholz. Sie sagt noch, dass sie sich anfangs recht schwer getan habe, nochmal ein Buchholz – Treffen durchzuführen. Doch Lioba Albers war da sehr hartnäckig und so ließ sie sich dann doch noch überzeugen.

Danach bedankt sich der Präsident des FFK Buchholz Europa e.V., Rolf – Rudi Wieckhorst,

für die Einladung und den netten Empfang. Er dankt Frau Kleeb, Frau Albers und Herrn Meßmer dafür, dass sie so kurzfristig eingesprungen sind und das Treffen organisiert haben. Rudi Wieckhorst begrüßte auch ganz herzlich seine Vorgänger, den Ehrenpräsidenten Rolf – Dieter Stoicov.

Dann stellen sich die einzelnen Buchholzer Ortschaften vor und überreichen ihre Gastgeschenke. Dazwischen gibt es Vorführungen der Kläpperlegarde aus Waldkirch, die begeistert aufgenommen werden und nicht ohne Zugabe von der Bühne kommen.

Für die musikalische Unterhaltung sorgt sehr gekonnt der Alleinunterhalter Dieter Dorer. Nach dem offiziellen Teil wurde noch kräftig das Tanzbein geschwungen.

 

 

Samstag

Der Samstag begann mit einer Weinwanderung durch die „Buchholzer Sonnhalde“. Mehr als 70 Gäste nahmen an der Wanderung teil und genossen bei herrlichem Wetter die tolle Aussicht bis hin zu den Vogesen. Ab 13:00 Uhr präsentierten sich die einzelnen Buchholzer Ortschaften auf dem Schulhof, wo ein Markt aufgebaut worden war. Es gab verschiedene Spezialitäten der Regionen und auch genügend Informationen über die verschiedenen Buchholzer Ortschaften. Eine besondere Attraktion war der Schnitzer aus Annaberg – Buchholz, der seine Schnitzkunst vorführte. Zum ersten Mal dabei war Buchholz/ Sonntag aus dem Großen Walsertal in Vorarlberg. Hier hatte sich Fritz Meßmer verdient gemacht. Der zweimal persönlich bei der Gemeinde Sonntag dafür geworben hatte.

Am Nachmittag wurde ein Erinnerungsstein am Chavanay – Platz zur Erinnerung an das Buchholz – Treffen enthüllt. Zur Eröffnung der Feier spielten Die „Scharzenberger Herolde“ Anschließend sang der Chor der Grund- und Hauptschule und die Kindergartenkinder führten einen lustigen Schäfertanz auf. Die Festrede

 hielt der Bundestagsabgeordnete, Peter Weiß. Er sagte u.a., dass die Buchholz – Treffen gelebte Verständig unter den Menschen sei und meinte zu den Buchholzern gewandt: „Sie sind die wahren Baumeister Europas.“

Der Markt war bis 18:30 Uhr sehr gut besucht und es mussten viele Fragen von interessierten Besuchern beantwortet werden.










Danach gab es noch ein Festprogramm zum Abschluss des Tages in der Festhalle.Musikalisch gestaltet wurde 

der Abend vom Männergesangverein Buchholz und der Musikverein Buchholz. Daneben gab es noch Vorführungen der „Möslegeister“, die einen Tanz darboten und zum Abschluss übernahmen die „Schlosshexen“ das Kommando. Für gute Stimmung sorgte wieder der Alleinunterhalter Dieter Dorer.

 

 

 

Sonntag

Der Sonntag begann mit dem traditionellen Gottesdienst, auch für die angereisten Gäste aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Vor der Mitgliederversammlung des Freundschafts- und Förderkreises Buchholz Europa e.V. fand noch eine kurze Präsidiumssitzung statt.

 

Die Mitgliederversammlung war sehr gut besucht, es wurden Vereinsangelegenheiten besprochen und geregelt.

Der Präsident, Rudi Wieckhorst, bedankte sich nochmals bei den Organisatoren des Treffen und sagte, dass es ein „Super – Buchholz – Treffen“ gewesen ist.

 

 

 

 

 

                                                                                                                        ZURÜCK

 

Go to top