Das Jahr 2015
Der Rückblick
 
22. Buchholz – Treffen 2015 in Französisch Buchholz/ Berlin vom 05. bis 07. Juni 2015
 
Donnerstag, 04.06.2015
Der Programmpunkt musste leider entfallen. 
 
Freitag, 05.06.2015
 
Freitagmorgen stand für die bereits angereisten Gäste eine große Berlinrundfahrt mit Besichtigungen des Reichstages, des Berliner Abgeordnetenhauses und ein Treffen mit dem Bundestagsabgeordneten Stefan Liebich im Paul-Löbe-Haus auf dem Programm. Es war eine sehr gut organisierte und auch sehr informative Rundfahrt.
Erstes Ziel war der Reichstag:
Für die Teilnehmer, die noch nicht dort waren, war es schon ein Erlebnis unter der großen Lichtkuppel bis in die Spitze zu gehen und dabei das gesamte Panorama von Berlin  zu genießen.
Nach einer verdienten Kaffeepause am Rande des Tiergartens ging es weiter zum Treffen mit unserem Gastgeber, der Bundestagsabgeordneten; Stefan Liebich, ins Paul-Lobe-Haus. Herr Liebich, direkt gewählter Abgeordneter der Fraktion „Die Linke“, gab einen gekonnten Überblick über die Arbeit eines Bundestagsabgeordneten und stellte sich anschließend den Fragen der Buchholzer.
 
 
Danach setzte unsere Stadtführerin die Fahrt durch Berlin fort bis zum Potsdamer Platz. Dort führte sie uns in ein Restaurant zum Mittagessen. Anschließendverblieb uns noch einige Zeit um den Potsdamer Platz auf eigene Faust zu erkunden. Nun setzen wir die Stadtrundfahrt fort, wir haben wirklich fast alle Sehenswürdigkeiten gesehen, und landeten schließlich im Berliner Abgeordnetenhaus.
Hier wurden wir von zwei Mitarbeitern empfangen und auf humorvolle Weise durch das Abgeordnetenhaus geführt. Dabei erfuhren wir wissenswertes über das Haus und die Arbeit der Abgeordneten und des Berliner Senats.
Danach setzen wir unsere Berlin – Rundfahrt fort und besichtigten eine sehr interessante Ausstellung „Berlin auf einem Blick von oben“ 
und 
„Die baulichen Veränder-ungen in Berlin-Mitte seit der Wende“.
 
 
Zum Abschluss unserer ganztägigen Besichtigungstour durch 
 
 
Berlin wurden wir noch in eine historische Pumpstation zum Abendessen eingeladen.
Nach ca. 12 Stunden endet die Rundfahrt durch Berlin für den Verfasser am Alexanderplatz.
Leider haben auch viele andere Teilnehmer der Rundfahrt, genau wie der Verfasser, die abendliche Eröffnung der Buchholzer Festtage und des Buchholz – Treffen  in Französisch Buchholz nicht mehr mitbekommen.
Eröffnung der Buchholzer Festtage und des Buchholz – Treffen  in Französisch Buchholz
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Samstag, 06.06.2015
ab 10:00 Uhr Markt der Buchholzer Gemeinden
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Um 10:00 Uhr öffnete der Markt der Buchholzer Gemeinden. Leider waren vor der Treffpunkt-Gemeinde nur zwei Stände  aufgebaut. Der Weinstand aus Buchholz/ Waldkirch und der Stand des Freundschafts- und Förderkreises Buchholz Europa e.V. Der Markt musste dann bereits um 12:00 Uhr wieder beendet werden, denn um 13:00 Uhr stand schon der Empfang im Pankower Rathaus auf dem Programm. So konnten kaum Buchholzer aus Französisch Buchholz angesprochen werden.
Kurz nach 13:00 Uhr fanden wir uns vor dem Pankower Rathaus ein. Matthias Köhne,Bezirksbürgermeister von Berlin – Pankow, begrüßte alle Buchholzerinnen und Buchholzer.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                


Danach überreichten einige Vertreter aus Buchholzer Ortschaften Präsente an Herrn Köhne.
 
Zum Abschluss wurden noch einige Erfrischungen gereicht, die sehr gerne 
angenommen wurden. Herrschten draußen doch Temperaturen von ca. 35° im Schatten.  
 
 
 
 
Schon mussten wir zur Straßenbahnlinie M 1 eilen, mit der wir ca. 1 Stunde bis ins Zentrum von Berlin zum Theater im Palais fuhren. Dort stand eine Sondervorstellung für die Buchholzer an:
„Die Buchholzens oder wie angelt man sich einen Schwiegersohn“.
 
 
Die Vorstellung war gut, nur leider war es überall viel zu heiß. Nach der Vorstellung ging es mit der Linie M 1 wieder zurück nach Französisch Buchholz.
Einige Buchholzer trafen sich danach am Buchholzer Bierstand. Doch größtenteils verlief sich leider alles so ein wenig und so endete der Tag sehr individuell.
 
 
 
 
 
Sonntag, 07.06.2015
Der Sonntag begann für einige Buchholzer bereits um 09:45 Uhr mit dem Gottesdienst in der 750 Jahre alten Dorfkirche. Pfarrer Martin König und Jens Tangenberg der Vorsitzende vom Bürgerverein Französisch Buchholz begrüßten die Gäste.
 
Für die Präsidiumsmitglieder stand die Vorbereitung der Mitgliederversammlung an.
Um 10:30 Uhr begann dann die Mitgliederversammlung. Diesmal standen Neuwahlen an. Der langjährige Vorsitzende Rudi Wieckhorst stand leider nicht mehr zur Verfügung.
 
 
Gaby Schrader und Wolfgang Pagel bedanken sich beim scheidenden Präsidenten Rudi Wieckhorst und auch bei seiner Frau Anni Wieckhorst. Rudi stand dem Verein sechs Jahre – von 2009 bis 2015 - als Präsident vor.
   
 
Zum neuen Präsidenten wurde einer seiner bisherigen Stellvertreter, Wolfgang Pagel, gewählt. Neuer Stellvertreter des Präsidenten wurde Manfred Schüssele, der Ortsvorsteher aus Waldkirch-Buchholz. Näheres über die Zusammensetzung des Vorstandes kann an anderer Stelle nachgelesen werden.
Zum Abschluss wurde nun noch schnell, mangels anderer Gelegenheit, die Gastgeschenke an Jens Tangenberg und an das Ehepaar Renate und Detlev Enneper überreicht.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
11:45 Uhr stand danach bereite das Pflanzen der Buche an.
Die Buche wird unter Mithilfe vieler gepflanzt.            
Die Buche steht und wird hoffentlich gut gedeihen.

 
Mittagspause im „Eisernen Gustav“.




 
 
 
15:00 Uhr der große Umzug
 
Helmut Mai trifft auf dem Weg zum Umzug Dieter Geisthardt *) mit seiner Tochter.
Bei Beiden war die Freude groß.
*) Dieter Geisthardt, der erste Chronist des Freundschafts- und Förderkreises Buchholz Europa (Deutschland) e.V.. Ihm verdanken wir die Chronik von 1991 bis 2001.


 
 
 
 
 
Viele Zuschauer hatten sich 15:00 Uhr entlang des Zugweges bereits einbgefunden. Gegen 16:00 Uhr kam der Umzug dann entlich auch bei uns an. Es war ein sehr gelungener Aufzug. Das Wetter war fantastisch, Die Stimmung war ausgezeichnet. Rundum ein gelungener Umzug.
Nach dem Umzug trafen sich die "Buchholzer" zum Ausklang ium Gasthof  "Zum Eisernen Gustav".
Siehe unten "Impressionen aus dem Gasthopf "Zum Eisernen Gustav".
 
Hier nun einige Impressionen vom Umzug
 
 
 „Impressionen aus dem Gasthof „Zum Eisernen Gustav“.     
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Tschüss bis 2016 in Buchholz/ Dithmarschen !  

Chronik des Vereins von 2014 bis 2016

 

Go to top